• Dinner & Konzert – Endspurt im Jubiläumsjahr

    28. November: „Die Landlust kocht Äthiopisch“ Seit Jahren finden unsere Stammtische traditionell im Gasthof „Zur Landlust“ statt. Schon beim Besuch von Prinz Asserat im November 2015 hatte Küchenchef Christoph Link ein bayerisch-äthiopisches Menü gezaubert. Zu unserem 25. Geburtstag lässt er es sich jetzt nicht nehmen mit seinem Team komplett äthiopisch zu kochen – unterstützt werden […]

    Weiterlesen
  • Jubiläum mit Premiere

    Die Kindergarten-Direktorinnen Birtukan („Vaterstetten“) und Yeshewatsehay („Baldham“) waren in der Geschichte der Partnerschaft die ersten Frauen aus Alem Katema, die Vaterstetten besuchen konnten. Anlässlich der Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum im September waren sie Teil der achtköpfigen Delegation. Natürlich wurde auch Geburtstag gefeiert, vor allem besuchten und hospitierten die Erzieherinnen jedoch in sieben unterschiedlichen Kindergärten: in […]

    Weiterlesen
  • Ein Erfolgsmodell wird 25

    25 Jahre Partnerschaft zwischen Alem Katem und Vaterstetten – eine einzigartige Verbindung, ein Erfolgsmodell in Sachen Völkerverständigung und Entwicklungsarbeit. Darin waren sich alle Redner beim Festakt im Lichthof des Vaterstettener Rathauses am Abend des 14. September einig. Alle wünschten der Partnerschaft eine eben solche Zukunft und sagten ihre Unterstützung zu. Von der äthiopischen Botschaft in […]

    Weiterlesen
  • 16.000 Euro vom Gymnasium

    Zum 16. Mal fand in diesem Jahr im Humboldt-Gymnasium der Sponsorenlauf zugunsten der Partnerschaft mit Alem Katema statt. Zum ersten Mal jedoch hatte HGV-Direktor Rüdiger Modell die Chance den daraus resultierenden Scheck direkt an die Empfänger aus Alem Katema zu übergeben. 16.000 € stand auf dem großen symbolischen Papier, was zu einem spontanen Beifall aller […]

    Weiterlesen
  • Hochdeutsch auf Augenhöhe – die ersten zehn Jahre unserer Partnerschaft

    Im Amahrischen, der Hauptsprache Äthiopiens, gib es kein eigenes Wort für „Partnerschaft“. Allgemein wird es mit „Freundschaft“ übersetzt. Kein Wunder, dass die ersten Reisenden aus Vaterstetten erst einmal Schwierigkeiten hatte zu erklären, was sie überhaupt im Schilde führten. Darüber waren sich frühere Vereinsverantwortliche beim Stammtisch im Juli einig. „Die ersten 10 Jahre Partnerschaft und die […]

    Weiterlesen
  • Aethiopia quo vadis?

    Zerfall oder leuchtende Zukunft? Mitte Mai diskutierten bei einer Veranstaltung der VHS Vaterstetten in den Räumen der Musikschule Dr. Asfa-Wossen Asserate (Autor & Berater), Dr. Sebastian Brandis (Vorstand „Menschen für Menschen“) und Dr. Emnet Tadesse Woldegeorgis (Politikwissenschaftler, Bayreuth) über die Zukunft Äthiopiens. Geleitet wurde die Diskussion von unserem langjährigen Vorstandsmitglied Alexander Bestle, inzwischen Referent für […]

    Weiterlesen
  • „Aethiopia quo vadis?“ – Podiumsdiskussion über die Zukunft Äthiopiens

    Seit einem Jahr ist mit Dr. Abiy Ahmed in Äthiopien ein neure Ministerpräsident im Amt. Er hat politische Gefangene entlassen, Oppositionsparteien aus der Diaspora eingeladen zurückzukehren, und mit Eritrea Frieden geschlossen. Inzwischen ist er bereits für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Fast 30 Jahre Betonung der ethnischen Grenzen zwischen den einzelnen Volksstämmen Äthiopiens haben dem Land nicht […]

    Weiterlesen
  • Eine „verrückte Idee“, die die Welt verändert

    Ja, es stimmt – die SPD schenkte ihrem Bürgermeister 1994 die Partnerschaft mit Alem Katema zum 50. Geburtstag. Zumindest den Antrag hierzu im Gemeinderat am 14. April. Was nach 25 Jahren eher komisch klingt, war damals der politischen Realität geschuldet: Dingler hatte keine Mehrheit im Gemeinderat. Doch Dinglers Sorge um die „verrückte Idee“ war unbegründet […]

    Weiterlesen
  • Wotte: „Es fehlte an Anschauungsmaterial“

    Seit Ende Januar ist auch Natayla Wotte neu im Vorstand des Parterschaftsvereins. Schon in den letzten Jahren hat sich die Abiturientin zusammen mit ihrer Mutter Sara Bekele (ebenfalls Mitglied des Vorstandes) stark für unsere Arbeit engagiert. Ihr großer Vorteil: Sie spricht fließend Amharisch. Hier berichtet sie über ihre vier Monate (Anfang Oktober bis Mitte Februar) […]

    Weiterlesen
  • Wiesmüller: „Mit den lokal Verantwortlichen zum Erfolg“

    Seit Ende Januar hat der Partnerschaftsverein zwei neue Vorstände: Einer davon ist Joachim Wiesmüller, der für „Die Ofenmacher“ in den letzten Jahren schon in Alem Katema aktiv war. Das Foto zeigt ihn mit dem Landrat von Merhabete Teshome Asfaw. Auch beim Partnerschafstverein wird er sich vor allem um die Projektarbeit kümmern. Hier stellt sich Joachim […]

    Weiterlesen