Kindergarten 3: Projektplanung

Auf einem Areal von 3.000 Quadratmeter enstehen zwei große Gebäudekomplexe mit 6 Klassenräumen, Büro, Lehrerzimmer und Abstellflächen – mehr dazu unten.

Je eine Gruppe für Kinder mit Behinderungen an jedem Kindergarten

Qualifizierte Ausbildung der langjährigen und neuen Erzieherinnen in Theorie und Praxis

Zusatzqualifizierungen für weiteres Personal: Wächter, Putzfrauen

Sensibilisierung des administrativen Rahmens (Stadt, Landkreis)

Zur Umsetzung brauchen wir SIE: Ihre Mitarbeit – Ihre Kontakte – Ihre Spende!

Der dritte Kindergarten soll den dritten und letzten Stadtteil von Alem Katema mit einer Einrichtung des Partnerschaftsverein mit Alem Katema E.V. 10°03’20.7″N 39°00’10.3″E versorgen.
Das von der Gemeinde Alem Katema zur Verfügung gestellte Grundstück hat eine Grösse von ca. 3000 qm in leichter Hanglage. Der Kindergarten ist am Bedarf orientiert sechszügig geplant mit einem Ensemble aus vier Gebäudekörpern mit insgesamt ca. 440 qm, die so geplant sind, dass sie sich mit möglichst wenig Erdbewegungen an den Hang anpassen.
Das Hauptgebäude mit 6 Klassenräumen zu je 45 qm, das Lehrergebäude mit Büro, Lehrerzimmer und einem Lager mit insgesamt ca. 60 qm, einem Guardhaus mit zusätzlichem Putzraum mit 8 qm, sowie einem separatem WC-Gebäude getrennt für Lehrer, Jungen und Mädchen.
Die Konzeption und Bauweise orientiert sich an den örtlichen Gegebenheiten und versucht die Ressourcen und Möglichkeiten vor Ort so weit als möglich zu nutzen. Die Ziegelbauweise ist auf den in Alem Katema hergestellten Ziegel abgestimmt und baut auf dessen Ziegelmaß auf. Alternativ kann das Gebäude ebenso wirtschaftlich in Lehmbauweise erstellt werden. Der Dachstuhl kann von den örtlichen Metallbauern hergestellt werden mit dem Wissen, dass das Schweißen vor Ort auf Grund der Schwankungen im Stromnetz erschwert möglich ist. Die Dachdeckung ist mit gängigen Metall-Trapezblechen als Pultdach geplant, so dass wiederum die Herstellung einfach, wirtschaftlich und ohne Anschlussthemen – und damit auch wieder Fehlerquellen – möglich ist.
Als Besonderheit wird das Regenwasser aufgefangen und für das am tiefsten Punkt des Grundstücks gelegenen WC-Gebäudes genutzt. Ein zusätzliches Aussen-Klassenzimmer in Mitten des sechszügigen Hauptgebäudes ermöglicht variables Unterrichten und bietet u.a. als zusätzliche Fläche beste Voraussetzungen für Inklusion.

 Aktuelle Kindergarten-News

  • „Begeistert vom Engagement“

    Seit August 2020 ist die Gemeinderätin Annika Deutschmann Referentin für die Partnerstädte der Gemeinde Vaterstetten, schon im Dezember nahm sie an unserer ersten Online-Vorstandssitzung teil. Hier berichtet Sie über ihre ersten Eindrücke: „Den ersten direkten und sehr lebendigen Kontakt zur Partnerschaft mit Alem Katema hatte ich im September 2019 als

  • 5000 € aus Merkur-Aktion mit Lions & Rotary

    Glück oder Können? Als wir vergangenen November gefragt wurden, ob wir Spendenempfänger einer gemeinsamen Aktion von Ebersberger Zeitung, Rotary Club und Lions Club sein wollen, waren wir ziemlich überrascht. Wir wissen, dass wir über die Grenzen der Gemeinde bekannt sind – aber tolle Initiativen gibt es im Landkreis nicht wenig.