25 Jahre Partnerschaft: Das Konzert

Zu unserem 25 Geburtstag „schenkt“ uns das Symphonieorchester des Kulturvereins Zorneding-Baldham ein Benefiz-Konzert in Ebersberg. Die Schirmherrschaft dafür hat Landrat Robert Niedergesäß, der selbst schon zweimal in Alem Katema war, übernommen. Wir bedanken uns schon im Voraus bei allen Verantwortlichen, den Orchstermitgliedern und dem Landrat. Wir sind schon sehr, sehr gespannt!

Das Programm des Abends:
W.A.Mozart 1756-1791, Ouvertüre zu „Der Schauspieldirektor“, Klavierkonzert A- Dur
Die Ouvertüre zu „Der Schauspieldirektor“ KV 486 ist ein geistreiches Stück, frisch und bewegt und voller Überraschungen. Mozart schrieb sie 1786 für ein deutsches Singspiel, das Kaiser Joseph II bei ihm für einen festlichen Anlass bestellte.
Im selben Jahr entstand auch das Klavierkonzert in A- Dur KV 488, ein Werk von warmem Kolorit und reinem Wohllaut. Im 2. Satz verdunkelt sich die Stimmung, doch im abschließenden Rondo kehrt Mozart wieder in spielende Heiterkeit zurück.
Solistin ist Alyssa Filardo, eine junge amerikanische Pianistin, die in New York studierte und seither als Solistin, Korrepetitorin und Pädagogin tätig ist.

Ludwig van Beethoven 1770-1827, Sinfonie Nr. 7 (1812)
In Beethovens 7. Sinfonie überwiegt ein freudiger Grundton, helle strahlende Farbigkeit und reiche Harmonik. Das bestimmende Element ist aber der Rhythmus, weshalb Richard Wagner das Werk als „Apotheose des Tanzes“ bezeichnete. Der wundervolle zweite Satz musste bei der Uraufführung wiederholt werden. Leider konnte der Meister wegen seiner fortschreitenden Taubheit die Musik fast nicht mehr hören.

Karten gibt es an der Abendkasse und auf der Website des Orchesters – hier auch weitere Infos zum Konzert.

Übrigens: Bei der Anreise mit dem Auto gibt es gute Parkmöglichkeiten an dem nahegelegenen S-Bahnhof Ebersberg.