VHS-Diskussion: „Zukunft der Entwicklungszusammenarbeit: Unternehmer werden?“

Zahlungen an so genannte Entwicklungsländer sind in den letzten Jahren immer mehr in die Kritik geraten. Selbst in den Empfängerländern regt sich Widerstand: Die Transfers aus den reichen Ländern förderten Misswirtschaft und Korruption, seien also für die Entwicklung völlig kontraproduktiv. Zum anderen wird ebenfalls in Frage gestellt, ob Entwicklung überhaupt zentral planbar ist. Sind es nicht die vielen einzelnen motivierten Unternehmer, die im freien Zusammenspiel den wirtschaftlichen Fortschritt erzielen? Auch die deutsche Entwicklungszusammenarbeit setzt in den letzten Jahren vermehrt auf die Förderung von Unternehmertum. Von 2016 bis 2019 hat der Partnerschaftsverein für die Gemeinde Vaterstetten ein Projekt zur Unternehmerförderung an der Berufsschule in Alem Katema durchgeführt und anschließend ein Projekt für Weber angestoßen. Mit SEED hat sich ein Verein speziell für die Unternehmensförderung in Alem Katema gegründet. Immer mit dabei: Alexander Bestle, Projektleiter des Partnerschaftsvereins. Seine Erfahrungen wird er nun im Rahmen des VHS-Workshops „Zukunft der Entwicklungszusammenarbeit: Unternehmer werden?“ (Kurs-Nummer L0101A; 10.6. – 28.10.) weitergeben. Zum Auftakt diskutiert Alexander Bestle am Mittwoch 12. Mai (ab 19 Uhr) mit Experten zum Thema Entwicklungszusammenarbeit und Unternehmertum. Auf dem Podium mit dabei: Jochen Moninger, der in Addis Abeba für die SEQUA äthiopischer Unternehmer fit für den Markt macht. Ebenso wie der Co-Autor des Buches „Afrika First!“, der Wirtschafstjournalist Daniel Schönwitz. Sowie Katrin Pütz, die mit ihrer Biogas-Firma „(B)energy“ Entwicklungs-Gelder komplett ablehnt.

Die Diskussion wird live im YouTube-Channel der VHS übertragen: Das ist der direkte Link auf unsere Übertragung: https://www.youtube.com/watch?v=K80fiST9WA4

Anmeldung für die VHS-Auftaktveranstaltung: https://www.vhs-vaterstetten.de/kurssuche/kurs/Zukunft-der-Entwicklungszusammenarbeit-Eroeffnungsveranstaltung/L0101#inhalt

Auch der Workshop (8 Termine) ist kostenlos und kann über das Portal der VHS gebucht werden. Hierbei werden gemeinsam unternehmerische Ideen entwickeln, die in Alem Katema, aber auch hier zu positiver Entwicklung beitragen können. Auch die Partner in Äthiopien werden dabei intensiv eingebunden. Globales Lernen live! Die Veranstaltungsreihe richtet sich vor allem an Menschen, die in der Bildung, Ausbildung oder Jugendarbeit tätig sind und ihr erworbenes Wissen an junge Menschen in Form von Unterricht, Workshops oder Projekten weitergeben möchten. Anmeldung für den VHS-Workshop: https://www.vhs-vaterstetten.de/kurssuche/kurs/Zukunft-der-Entwicklungszusammenarbeit-Unternehmer-werden/L0101A#inhalt